Startseite Tags Beiträge getaggt mit "Brunos Wiek"

Brunos Wiek

Der Ausschnitt aus der Ebstorfer Weltkarte zeigt die Stadt Braunschweig. Foto: Archiv Ostwald

Braunschweigs skurrile Ecken und andere Merkwürdigkeiten, Folge 50 und Abschluss: Von Brunos Wiek zu Braunschweig. Die Gründungssage Braunschweigs beschreibt, dass die beiden Brüder Bruno und Dankward einst die Stadt ...

Die Band „Fabula“ bringt Besucherinnen und Besucher am Pfingstwochenende zum Tanzen. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Frank Sperling

Mittelalter auf dem Burgplatz

Der 34. Mittelalterliche Markt findet vom 8. bis zum 10. Juni auf dem Burgplatz statt. Der Markt ermöglicht eine Reise in längst vergangene Zeiten mit Minnesang und kurzweiligem Klamauk. Tavernenwirte und Garköche sorgen für das leibliche Wohl der Marktgänger. „Braunschweigs Geschichte reicht weit ins Mittelalter zurück. Der Burgplatz mit dem imposanten Dom St. Blasii vermittelt das spürbar. Daher ist der Burgplatz ein idealer Ort für den Mittelalterlichen Markt“, erklärt Daniel Diekmann, Geschäftsführer der Mittelalter Marketing GmbH.

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 6 Euro, der ermäßigte 3 Euro. Kinder unter zwei Braunschweiger Ellen, also 114 Zentimetern, können den Markt kostenlos besuchen. Beginn ist an allen drei Tagen um 11 Uhr. Der Ruf des Nachtwächters beschließt den Markt am Samstag und am Sonntag jeweils um 22 Uhr, am Pfingstmontag um 19 Uhr.