Startseite Tags Beiträge getaggt mit "Stadt ohne Menschen"

Stadt ohne Menschen

Blick auf das Städtische Museum. Foto: Andreas Greiner-Napp

„Der Löwe – das Portal fürs Braunschweigische“ zeigt 67 Aufnahmen von Andreas Greiner-Napp. Der Blick auf eine verkehrs- und menschenleere Stadt ist ungewöhnlich und übt deswegen einen besonderen Reiz aus. Fotograf A...

SCHLOSSPLATZ 7 - ANDREAS GREINER_NAPP

Vom Schlossplatz und dem Schloss gibt es sechs Motive. Darunter befinden sich Detailaufnahmen, aber auch sehr breit angelegte Fotos sowie der Blick vom Ackerhof auf Schloss und Einkaufszentrum.

PLATZ DER DEUTSCHEN EINHEIT 1 - ANDREAS GREINER_NAPP

Das Rathaus und Blicke von dort aus hinüber zur Burg Dankwarderode, zum Polizeigebäude, zum Landgericht und zum Centrum am Dom sind auf sechs Fotos festgehalten.

AM MAGNITOR - ANDREAS GREINER_NAPP

Die Traditionsinsel selbst und Randgebiete sind auf 13 Fotos zu sehen. Angefangen beim Städtischen Museum über den Magnikirchplatz bis zum Rizzi-Haus führte der Weg.

RINGERBRUNNEN 3 - ANDREAS GREINER_NAPP

Die Serie umfasst 30 Aufnahmen. Die Fotos zeigen Situationen vor der Burgpassage, am Damm, von der Friedrich-Wilhelm Straße, vom Kohlmarkt, von Münz- und Museumsstraße, vom Ringerbrunnen, von Stephanstraße und Vor der Burg sowie vom Waisenhausdamm.

BURGPLATZ 1 - ANDREAS GREINER_NAPP

Fünf Fotos zeigen den Burgplatz und die Situation am Dom.

BOHLWEG 1 - ANDREAS GREINER_NAPP

Sechs Fotos gehören zu dieser Serie. Sie zeigen eine Frontalansicht vom Schloss, Blicke von Norden und Süden aus sowie einige enger gefasste Blickwinkel.

Riddagshäuser Dorfmarkt am 27. und 28. August

Der traditionelle Riddagshäuser Dorfmarkt findet am 27. und 28. August statt und ist jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Mehr als 100 Stände rings um die Klosterkirche, auf dem Klostergärtnereigelände und am Klostergang vermitteln ein großes Angebot. Man kann alte Techniken wie Filzen, Korbflechten, Puppenherstellung, Klöppeln, Steinmetz- und Drechslerarbeiten aus nächster Nähe verfolgen. Neben den Verkaufsständen gibt es auch musikalische Unterhaltung.

Es wird großer Wert daraufgelegt, dass das historische Ambiente des Ortes nicht durch allzu viel Kommerz beeinträchtigt wird. Die Speisen- und Getränkestände sind in der Minderzahl und die Aussteller sind hauptsächlich Privatleute. Das Herzoglich Braunschweigische Feldkorps sorgt für einen geordneten Ablauf der Veranstaltung.

Der Kunsthandwerkermarkt findet regelmäßig alle zwei Jahre am letzten August-Wochenende rund um die Klosterkirche und den Klostergarten statt. Ausrichter ist der Förderverein Riddagshausen - Naturschutz und Bürgerschaft e.V. Turnusgemäß hätte er im vergangenen Jahr stattfinden sollen, musste aber wegen der Corona-Pandemie ausfallen.