Startseite Autor Beiträge von Bettina Thoenes

Bettina Thoenes

In dem Haus an der Oker soll für unheilbar kranke Menschen ein Ort der Gemeinschaft, der Entspannung und des Rückzugs entstehen.

Ein Foto aus dem Krankenhaus-Archiv: Eine Diakonisse mit zwei Babys. Foto: Marienstift / Ev. Stiftung Neuerkerode

Das Braunschweiger Marienstift besteht 150 Jahre. Ein Rückblick in die Geschichte der evangelischen Diakonissenanstalt.

Gudrun Meurer-Hageroth geht nach 19 Jahren als Leiterin des Braunschweiger Frauenhauses in den Ruhestand. Foto: Philipp Ziebart/BestPixels.de

Gudrun Meurer-Hageroth hat 19 Jahre lang das Braunschweiger Frauenhaus geleitet. Sie geht in den Ruhestand und spricht über ihre Arbeit.

Kulturdezernentin Anja Hesse übergibt den neuen Vertrag an Gustav Partington als stellvertretenden Vorsitzendes des Arbeitskreises Andere Geschichte. Der Verein ist damit Träger des Gedenkstätte KZ-Außenlager Schillstraße sowie des Schill-Denkmals. Hauptamtliche Mitarbeiter in der Gedenkstätte sind Gerald Hartwig (links) und Gedenkstättenleiter Frank Ehrhardt (dritter von links). Foto: Florian Kleinschmidt

Mit Übertragung der Verantwortung auf den Arbeitskreis Andere Geschichte legt die Kommune die Erinnerungsarbeit in die Hand der Stadtgesellschaft.

„ganz schön anders“ startet durch

Unter der Überschrift „ganz schön viel – POWER“ startet der Inklusive Kurzfilmwettbewerb „ganz schön anders“ 2024/2025 für Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen. Bewerbungen sind bereits jetzt und bis spätestens 20. September möglich (siehe unten). Teilnehmen können alle 7. bis 10. Schulklassen aus Regel- und 7. bis 12. Klassen aus Förderschulen sowie die Berufseinstiegsklassen. Das für die Schulklassen kostenlose Projekt des Vereins Blickwechsel und dem Medienbüro Königsworth wird unter anderem von der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz gefördert.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein kostenloses Online-Filmcoaching, lernen unter anderem, wie sie ein Drehbuch erstellen können. Gedreht wird mit Smartphones, Digitalkameras und Tablets. Zusätzlich gibt es Workshops für die die Jugendlichen begleitenden Lehrkräfte. Hauptgewinn ist eine Reise nach Berlin und der Besuch des Filmparks Babelsberg. Die Filmlänge darf maximal fünf Minuten betragen. Die fertigen Kurzfilme müssen bis zum 15. Februar 2024 eingereicht werden.

Wer Hilfe beim Filmemachen benötigt, kann sich schon jetzt für die Filmworkshops bewerben – und Filmideen einsenden. Eine Jury wählt die besten Ideen aus und lädt die Klassen zu den kostenlosen Filmworkshops ein.

Kontakt
Markus Götte
Projektleitung „ganz schön anders“
Telefon: 0511-16580334
E-Mail: info@ganz-schoen-anders.org
Internet: www.ganz-schoen-anders.org