Startseite Tags Beiträge getaggt mit "Lyonel Feininger"

Lyonel Feininger

video

Video über die Ausstellung „Gesellschaft der Freunde junger Kunst“ im Schlossmuseum Braunschweig.

Letzte Arbeiten an der Ausstellung im Schlossmuseum. Foto: Andreas Greiner-Napp

Mit seiner neuen Sonderausstellung über die „Gesellschaft der Freunde junger Kunst“ beleuchtet das Schlossmuseum Braunschweig einen bisher wenig beachteten Aspekt der Schlossgeschichte. „Braunschweig ist eine ruhige u...

Foto 1: Gesa Dierksen als Galka Scheyer. Foto: Klaus G. Kohn

Dokumentarstück des Theaters Zeitraum und Gilbert Holzgang über die gebürtige  Braunschweigerin, die die Ausstellungs- und Verkaufsgemeinschaft „Die Blaue Vier“ mit Alexey Jawlensky, Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky u...

Blick in den Seminarraum während einer Veranstaltung des Außerschulischen Lernorts in der Zeit vor der Corona-Pandemie. Foto: SBK/Andreas Greiner Napp

SBK hat Hilferuf der Driebe Schule erhört

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Hilfe. Wegen der Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen zur Beschulung von Grundschulkindern haben viele Grundschulen zu wenige Räume zur Verfügung, um das Wechselmodell mit geteilten Klassen unproblematisch realisieren zu können. Unbürokratische Hilfe erhielt deswegen die Grundschule an der Driebe in Königslutter.

Gern ist die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz (SBK) der Anfrage der Grundschule nachgekommen und stellt einen wegen der Corona-Pandemie gegenwärtig ungenutzte Seminarräume des Außerschulischen Lernorts am Kaiserdom für Unterricht zur Verfügung. Die Räume befinden sich in einem städtischen Gebäude, die die Stiftung gemietet hat.

Bei einem Ortstermin hatten unter anderem Königslutters Bürgermeister Alexander Hoppe, Schulleiterin Andrea Ruppert-Cöppicus und Christine Jahn vom außerschulischen Lernort Kaiserdom die Tauglichkeit der Räume überprüft. Zwischen der Driebe-Schule und dem Gebäude, in dem sich auch das Museum für Mechanische Musikinstrumente befindet, liegen kaum 1.000 Meter Distanz.

In den Seminarräumen werden nun täglich zwölf Schülerinnen und Schüler der vierten Jahrgangsstufe von 7.45 bis 12.45 Uhr unter Einhaltung der erforderlichen Hygienemaßnahmen und Sicherheitsabstände der Tische beschult werden. Die Trennwand zwischen den Räumen wird geöffnet sein, um den erforderlichen Platz zu bieten.

Die Driebe-Schule zählt zu den Kooperationspartnern des außerschulischen Lernorts Kaiserdom. Er wurde im Jahr 2010 gegründet, um Geschichte und Kultur für Kinder und Jugendliche erlebbar zu machen.

Mehr unter: www.der-loewe.info/der-kaiserdom-macht-schule