Startseite Kunst & Kultur Detektivische Arbeit und eine ...

Detektivische Arbeit und eine Zufallsentdeckung

von

Teil 2 der neuen Podcast-Reihe „Schlossgeschichten“ mit Dr. Bernd Wedemeyer

Die zweite Folge des neuen Podcast von „Der Löwe“ und Radio Okerwelle „Wie das Schlossmuseum lebendig wird – der LÖWE zum Hören“ steht ganz im Zeichen der Inneneinrichtung. Haben Sie sich schon einmal gefragt, was mit Ihren Möbeln passiert, wenn Sie sie ausmisten? Und was passieren muss, damit sie irgendwann nach langen Jahren in ein Schloss zurückkommen, in ein Museum, um ausgestellt werden zu können? Durch welche Hände gehen die Möbel, und wie werden sie verteilt?

Für die Möbel des Braunschweiger Schlosses kann der Braunschweiger Kunsthistoriker Dr. Bernd Wedemeyer Antworten geben. Im neuen Podcast lässt der Schlossexperte Sie teilhaben an seiner detektivischen Arbeit und seinen Zufallsentdeckungen bei Spaziergängen in Goslar. Nicht zuletzt klärt er die Frage, warum ein Stempel und der Blick auf die Rückseite der Möbel so wichtig werden können.

In sieben Folgen, jeweils am ersten Freitag im Monat, gewährt Dr. Bernd Wedemeyer einen Blick hinter die Kulissen des Schlossmuseums. Er vermittelt dabei nicht nur viel Wissenswertes zur Geschichte des Schlosses, sondern erzählt auch zahlreiche Anekdoten, die nicht in den Geschichtsbüchern auftauchen.

Bis zur November-Revolution 1918 wurde das Schloss als herzogliche Residenz genutzt. 1960 wurde es kriegsbeschädigt abgerissen und von 2005 bis 2007 wieder rekonstruiert. Seit 2011 ist dort das Schlossmuseum untergebracht, das mit seiner Raumfolge einen Eindruck vom früheren Leben im Residenzschloss ermöglicht.

Viel Spaß beim Anhören unserer Podcasts.

Fakten zum Schlossmuseum:
Öffnungszeiten: Dienstag 10 – 17 Uhr, Mittwoch 13 – 20 Uhr und Donnerstag bis Sonntag 10 –17 Uhr
Eintritt: Erwachsene 4 Euro, Kinder bis 15 Jahre frei

Telefon: 0531 4703895
E-Mail: schlossmuseum@residenzschloss-braunschweig.de
www.schlossmuseum-braunschweig.de

Bilboard 2 (994x118 px)