Startseite Tags Beiträge getaggt mit "Herzog Wilhelm"

Herzog Wilhelm

Ernst August und Victoria Luise werden bei ihrer Ankunft in Braunschweig von Braunschweigs Oberbürgermeister Hugo Retemeyer begrüßt. Foto: Stadtarchiv

Braunschweigische Geschichte(n), Folge 17: Am 1. November 1913 übernahmen Ernst August und Victoria Luise nach fast drei Jahrzehnten wieder die legale Thronfolge in Braunschweig. Am 15. November 1913 erschien in der Z...

Audienzzimmer Schlossmuseum mit zwei Sesseln mit blassrotem Bezug. Foto: Schlossmuseum/Küstner

„H.R.Schl.“, „H.S.B“ oder S.B.“ weisen Möbel, Gemälde und Kunstgegenstände als Originale aus dem Herzoglichen Residenzschloss Braunschweig aus.

Das Gauß-Denkmal am Fuße des Gaußbergs. Archiv: IBR

Braunschweigische Geschichte(n), Folge 14: Um den geeigneten Standort des Gauß-Denkmals zu finden, war in Braunschweig ein heftiger Streit entbrannt.

Die Braunschweiger Quadriga. Foto: Schlossmuseum / Andreas Greiner-Napp

Die Einweihung der dritten Quadriga fand am 27. Oktober 2008 statt. Die Quadriga auf dem rekonstruierten Residenzschloss ist auf Anhieb wieder zu einer der bedeutendsten Attraktionen Braunschweigs geworden, obwohl sie...

Schlossbrand 1830. Foto: Archiv Biegel

Geschichte(n) aus dem Braunschweigischen, Folge 4: Braunschweiger Bürgerbrannten das Schloss nieder und vertrieben Karl II. Mit Karl II. ist das Bild des brennenden Residenzschlosses 1830 in Braunschweig und die Vertr...

Blick vom Rundtempel über den Spielmannsteich hinweg auf das Schloss Richmond. Archivfoto: Peter Sierigk

Braunschweigs skurrile Ecken und andere Merkwürdigkeiten, Folge 32.: Der Richmond-Park und seine Sichtachse zur Oker.

Noch immer imposant: Eingang zum Bankhaus Löbbecke. Foto: Ostwald

Braunschweigs skurrile Ecken und andere Merkwürdigkeiten, Folge 28: Aufstieg der Löbbeckes zur Bankiersfamilie. „An der Martinikirche 4“ heißt die Adresse eines noch heute beeindruckenden Hauses, das der Pfarrkirche d...

„The problem of being romantic“ von Julian Behm und Jonas Habrich.

Behm und Habrich in Wolfenbüttel

Mit „The problem of being romantic“ zeigt der Kunstverein Wolfenbüttel vom 12. November bis zum 15. Dezember eine Ausstellung mit Arbeiten von Julian Behm und Jonas Habrich. Julian Behm (Düsseldorf) und Jonas Habrich (Köln) studierten von 2013 bis 2019 Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig bei Thomas Rentmeister. Neben Ausstellungen, in denen jeder singulär sein Schaffen präsentierte (z.B. in Berlin), zeigten sie gemeinsam ihre Arbeiten im Kunstverein Mönchengladbach, im Konnektor-Forum für Künste in Hannover und in Monschau bei Aachen. Die bildhauerische Abstraktion einzelner architektonischer und bautechnischer Elemente von Jonas Habrich trifft auf tagebuchartige Zeichnungen von Julian Behm.

Fakten

Eröffnung: Sonntag, 12. November (11.30 Uhr) mit einer Einführung von Prof. Dr. Annette Tietenberg, Professorin für Kunstwissenschaft, HBK Braunschweig

Workshop: Samstag, 16. November (11-15 Uhr). Im Workshop werden zusammen mit den Künstlern Ausstellung, Ort und Raum erkundet.

Autorenlesung: Freitag, 6. Dezember (19 Uhr). Aus der Novelle „Auflaufend Wasser“ mit Achim Engstler und Astrid Dehe.

Finissage: Sonntag, 15. Dezember (11.30 Uhr): Finissage mit einem Künstlergespräch zwischen Dr. des. Burkhard Krüger vom Institut für Kunstwissenschaft der HBK Braunschweig und Julian Behm und Jonas Habrich.

Öffnungszeiten: Mittwoch, Donnerstag und Freitag 16 - 18 Uhr, Samstag und Sonntag 11 - 13 Uhr und nach Vereinbarung, Führungen auf Anfrage.

Kontakt: Kunstverein Wolfenbüttel, Reichsstraße 1, 38300 Wolfenbüttel, E-Mail: kontakt@kunstverein-wf.de, Telefon: 0176-70535500.