Startseite Tags Beiträge getaggt mit "Kaiserdom Königslutter"

Kaiserdom Königslutter

Darstellung von Richenza im Kaidserdom Königslutter. Foto: SBK/Andreas Greiner Napp

Wanderausstellung „frauenORTE Niedersachsen – über 1000 Jahre Frauengeschichte“ kommt vom 1. bis zum 28. Februar in den Kaiserdom nach Königslutter.

Die Furtwängler & Hammer-Orgel im Kaiserdom Königslutter. Foto: Andreas Greinre-Napp/SBK.

Improvisieren, das Spielen ohne auskomponierte Noten, ist eine besondere Herausforderung für jeden Musiker. Eine neue CD versammelt nun Aufnahmen, die im Rahmen der Internationalen Orgelwochen an der Furtwängler & Hammer-Orgel im Kaiserdom Königslutter entstanden sind, darunter von dem weltbekannten Pariser Organisten Pierre Pincemaille, der 2018 verstarb.

Bildhauer Hans Reijnders bei der Arbeit. Foto: Kaiserdom

Zum 10-jährigen Bestehen der Sommerakademie am Kaiserdom zeigen Teilnehmer vom 23. Juni bis zum 4. August im Kreuzgang des Kaiserdoms ihre Werke. Seit 2010 lassen die sommerlichen Bildhauerworkshops die Verbindung von Ge...

Die Figuren von Kaiser Lothar III., seiner Ehefrau Richenza und ihrem Schwiegersohn, Herzog Heinrich der Stolze, im Kaiserdom in Königslutter. Foto: SBK/Andreas Greiner-Napp

Das barocke Grabmal von Kaiser Lothar III., seiner Ehefrau Richenza und ihrem Schwiegersohn, Herzog Heinrich der Stolze, im Kaiserdom in Königslutter ist das Thema eines Vortrags vom Braunschweiger Historiker Sebastian B...

Die Tastatur der Furtwängler-Orgel im Kaiserdom Königslutter. Foto: Kaiserdom

Stars der Szene kommen: Die 9. Internationalen Orgelwochen im Kaiserdom von Königslutter gehen mit drei Konzerten im August in den Endspurt. Mit den Konzerten der Kopenhagener Organistin Bine Bryndorf, des italienisch...

Plastik der Künstlerin Else Fraenkel aus der Sammlung der „Gesellschaft der Freunde junger Kunst“ ist derzeit als Leihgabe des Herzog Anton Ulrich-Museums im Schlossmuseum Braunschweig zu sehen. Foto: Schlossmuseum/M. Küstner

Kombiführung „Kunst hautnah“

Das Schlossmuseum Braunschweig und das Herzog Anton Ulrich-Museum laden am Freitag, 24. Januar 2020 um 16 Uhr, zu einer Kombiführung mit dem Titel „Kunst hautnah“. Die Führung beginnt im Schlossmuseum Braunschweig. Treffpunkt ist zunächst das Schlossmuseum mit der Führung durch die Sonderausstellung „Gesellschaft der Freunde junger Kunst“. Danach geht es ins Herzog Anton Ulrich-Museum zum Besuch des Kupferstichkabinetts. Die Teilnahme an der Kombiführung beträgt 11 Euro pro Person.

Bei der Kurzführung durch die Ausstellung „Gesellschaft der Freunde junger Kunst“ im Schlossmuseum geht es um die zentrale Institution zur Vermittlung avantgardistischer Kunstströmungen im Braunschweig der 1920er Jahre. Gezeigt werden Originale aus der bedeutenden Sammlung der braunschweigischen Künstlervereinigung, die von 1925 bis 1933 mehr als 40 Ausstellungen im ehemaligen Braunschweiger Residenzschlosses realisierte. Ein Abstecher ins Kupferstichkabinett des Herzog Anton Ulrich-Museums bringt den Besuchern im Anschluss weitere Originale aus der Sammlung der Gesellschaft nahe.

In dem Bestreben einmal eine ständige Galerie in Braunschweig zu eröffnen, trug die Gesellschaft um Gründer und „Kopf“ Otto Ralfs einen wertvollen Bestand an Kunstwerken zusammen. Als sich die Gesellschaft 1933 vor dem Hintergrund der nationalsozialistischen Kunstpolitik auflöste, schenkte sie dem Herzog Anton Ulrich-Museum die Sammlung, in der Hoffnung sie so zu bewahren. Bereits im Jahr 1937 wurden jedoch 14 Werke als „entartete Kunst“ beschlagnahmt. Heute finden sich noch einige Arbeiten auf Papier sowie eine Plastik von Else Fraenkel, die derzeit im Schlossmuseum zu sehen ist, in der Sammlung des Herzog Anton Ulrich-Museums.