Startseite Tags Beiträge getaggt mit "Schöppenstedt"

Schöppenstedt

Till mit Totenkopf. Foto: Eulenspiegel-Museum

Braunschweigische Museen, Folge 13: Eulenspiegel-Museum in Schöppenstedt zeigt den Fcettenreichtum der literarischen Figur aus Kneitlingen.

Die Post-Niederlassung Braunschweig steuerte eine Tonne Kronkorken bei. Foto: Die Braunschweigische Stiftung

Erfolgreiche Kronkorken-Sammelaktion für das Eulenspiegel Museum in Schöppenstedt wird fortgesetzt. Mit Till kann es weiter aufwärtsgehen. Die im Jahr 2013 begonnene Kronkorken-Sammelaktion zur Rettung des Till Eulens...

video

Video über die neue Dauerausstellung in Schöppenstedt. Unter dem Motto „Überraschen! Irritieren! Widersprechen!“ hat das Till Eulenspiegel-Museum in Schöppenstedt seine neue Dauerausstellung eröffnet. Sie zeigt den Na...

Till Eulenspiegel als Puppe. Foto: Meike Buck

Unter dem Motto „Überraschen! Irritieren! Widersprechen!“ hat das Till Eulenspiegel-Museum in Schöppenstedt seine neue Dauerausstellung eröffnet. Sie zeigt den Narren von seiner bunten, vielfältigen und unbekannten Seite...

Blick in den Ausstellungsraum des Till Eulenspiegel- Museums in Schöppenstedt.

Die Dauerausstellung des Museums in Schöppenstedt wird neukonzipiert. Till Eulenspiegel gilt im Allgemeinen als Kinderbuchheld, der in vielen Städten neckische Streiche spielte. Zum Beispiel, als der Schelm im 14. Jah...

Die Unterstützer und Förderer der Kronkorken-Aktion füllen eigenhändig den Container.

Spendenaktion: Rund 18 Tonnen Kronkorken sind in den vergangenen zehn Monaten für den Erhalt des Till Eulenspiegel-Museums zusammengekommen. Und täglich werden es mehr. An heißen Sommertagen hört man besonders häufig ...

Der Löwe Gesellschaft & Lebensstil Till Eulenspiegel

Hilfsaktion bringt Geld in die Kasse und macht Schöppenstedter Museum noch bekannter Wer kennt sie nicht, die lustigen Streiche von Till Eulenspiegel. Er backte zum Beispiel in einer Braunschweiger Bäckerei Eulen und ...

Erika Borek (blaues Kleid), Vorsitzende der Hospiz Stiftung für Braunschweig, im Kreis der Siegerinnen und Sieger. Foto: privat

8.500 Euro-Spende für die Hospiz Stiftung

Beim traditionellen Benefiz-Golfturnier zugunsten der Hospiz Stiftung für Braunschweig im Braunschweiger Golf-Klub kam eine Spendensumme in Höhe von 8.500 Euro zusammen. Klubpräsident Christian Schütte teilte am Ende des Turniers den erzielten Erlös unter dem Beifall der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit.

Die Vorsitzende der Hospiz Stiftung für Braunschweig, Erika Borek, bedankte sich erfreut. Sie verwies in dem Zusammenhang darauf, dass das Hospiz Am Hohen Tore dauerhaft auf Unterstützung angewiesen sei. Es müssten jährlich - wie rechtlich vorgeschrieben - fünf Prozent der Betriebskosten über Spenden und weitere Drittmittel finanziert werden.

An der bereits 15. Austragung des Golfturniers nahmen 88 Spielerinnen und Spieler trotz widriger Wetterverhältnisse teil. Wie in den Jahren zuvor durften sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den guten Zweck ausnahmsweise Ersatzschläge kaufen, sogenannte „Mulligans“, was die Spendensumme erhöhte. Im vergangenen Jahr hatte das Turnier coronabedingt lediglich in kleinem Kreis stattfinden können.

Nach dem Turnier trafen sich alle Spielerinnen und Spieler zur Siegerehrung. Den Mitgliedern, so hieß es, sei die Teilnahme, längst zu einer liebgewonnenen Ehre geworden, das Hospiz auf diesem Wege zu unterstützen. Die Hospiz Stiftung für Braunschweig existiert seit 2005 und wurde zwei Jahre vor der Eröffnung des Hospizes Am Hohen Tore gegründet.

Spenden für:

Hospiz Stiftung für Braunschweig
Braunschweigische Landessparkasse
IBAN: DE57 2505 0000 0199 9448 77