Startseite Autor Beiträge von Andreas Greiner-Napp

Andreas Greiner-Napp

SCHLOSSPLATZ 7 - ANDREAS GREINER_NAPP

Vom Schlossplatz und dem Schloss gibt es sechs Motive. Darunter befinden sich Detailaufnahmen, aber auch sehr breit angelegte Fotos sowie der Blick vom Ackerhof auf Schloss und Einkaufszentrum.

PLATZ DER DEUTSCHEN EINHEIT 1 - ANDREAS GREINER_NAPP

Das Rathaus und Blicke von dort aus hinüber zur Burg Dankwarderode, zum Polizeigebäude, zum Landgericht und zum Centrum am Dom sind auf sechs Fotos festgehalten.

AM MAGNITOR - ANDREAS GREINER_NAPP

Die Traditionsinsel selbst und Randgebiete sind auf 13 Fotos zu sehen. Angefangen beim Städtischen Museum über den Magnikirchplatz bis zum Rizzi-Haus führte der Weg.

RINGERBRUNNEN 3 - ANDREAS GREINER_NAPP

Die Serie umfasst 30 Aufnahmen. Die Fotos zeigen Situationen vor der Burgpassage, am Damm, von der Friedrich-Wilhelm Straße, vom Kohlmarkt, von Münz- und Museumsstraße, vom Ringerbrunnen, von Stephanstraße und Vor der Burg sowie vom Waisenhausdamm.

BURGPLATZ 1 - ANDREAS GREINER_NAPP

Fünf Fotos zeigen den Burgplatz und die Situation am Dom.

BOHLWEG 1 - ANDREAS GREINER_NAPP

Sechs Fotos gehören zu dieser Serie. Sie zeigen eine Frontalansicht vom Schloss, Blicke von Norden und Süden aus sowie einige enger gefasste Blickwinkel.

Der 12. Tag der Braunschweigischen Landschaft zeigte historische und kulturelle Bezüge auf, die auch in Zukunft Bedeutung haben werden. Den ganzen Artikel finden Sie hier: Zum Artikel Fotos

Imker Hans-Georg Picker führte durch das 3. Schauschleudern der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz. Foto: Andreas Greiner-Napp

Schauschleudern und Verkostung bei der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz - lecker und informativ. Fotos Den ganzen Artikel finden Sie hier: Zum Artikel

Das „Sonnensystem Pluto“. Foto: BSL

Solarbetriebene Soundanlage

Mit einer neuen, solarbetriebenen Soundanlage ist es möglich, überall in Braunschweig außerhalb von Räumen Veranstaltungen mit bis zu 150 Gästen zu beschallen. Gerade in Corona-Zeiten ist das eine prima Sache. Von sofort an ist das „Sonnensystem Pluto“ kostenfrei für nicht-kommerzielle, kulturelle Anbieter in der Umgebung von Braunschweig zu leihen.

Nutzer müssen lediglich eine Schulung über den Transport per Lastenfahrrad und Bedienung der Anlage absolvieren sowie einen Pfand von 150 Euro hinterlegen. Abzuholen ist das Audiosystem nahe des Ringgleises im westlichen Ringgebiet. Die Buchung ist in Kürze online auf der Homepage freigeschaltet.

Das „Sonnensystem Pluto“ ist ein Kooperationsprojekt der Braunschweigischen Landschaft e.V. und dem umweltkulturverein e.V. Entwickelt und gebaut wurde die Soundanlage von einer Gruppe Musikfans um Kevin Kurmann. Der Einsatzzweck des Soundsystems ist breit gefächert, reicht von Tanzveranstaltungen über Kinoabende bis hin zu Livekonzerten, Theateraufführungen oder Lesungen.

Die Anlage kann mit Hilfe einer Anleitung nachgebaut werden. Mit ihr kann der Bau dann Schritt für Schritt nachvollzogen werden. Sie wird in Kürze für vier Euro bestellbar sein. Wer keinen Zugang zu einer gut ausgestatteten Werkstatt hat, wird mit einem ebenfalls bestellbaren, vorgefertigten Set zum Bau des Soundsystems besser bedient sein.

Kontakt:

Braunschweigische Landschaft e.V.
Löwenwall 16
38100 Braunschweig

Telefon: 0531-28019750/751
E-Mail: info@braunschweigischelandschaft.de