Startseite Autor Beiträge von Markus Gröchtemeier

Markus Gröchtemeier

Triathlon

Triathlon Verband Niedersachsen e.V. startet 2015 das Sportprojekt „Auf die Räder, fertig, los!“ für Schüler in Niedersachsen. Der Triathlon Verband Niedersachsen e.V. hat das Projekt „Auf die Räder, fertig, los!“ ins...

Lessing Preis

Historiker Prof. Dr. Hans-Ulrich Wehler erhält den Lessing-Preis für Kritik 2014. Die Kooperationspartner Lessing-Akademie Wolfenbüttel e.V. und STIFTUNG NORD/LB • ÖFFENTLICHE überreichen im kommenden Jahr dem deutsch...

Jugendbuchwoche

33. Braunschweiger Jugendbuchwoche beginnt am 10. November 2013 – mehr als 200 Lesungen. Die Welt der Jugend steht oft im Zeichen von Facebook, Twitter und WhatsApp. Doch nach wie vor regt nichts die Fantasie der Juge...

5000 Grundschüler lernen dank Triathlon

TRIATHLONmachtSchule: Von der Stiftung STIFTUNG NORD/LB • ÖFFENTLICHE gefördertes Modelprojekt beim Bundeskongress Sportentwicklung in Berlin vorgestellt. Schwimmen, Radfahren und Laufen. Diese drei Disziplinen gehöre...

Der Löwe Gesellschaft & Lebensstil Till Eulenspiegel

Hilfsaktion bringt Geld in die Kasse und macht Schöppenstedter Museum noch bekannter Wer kennt sie nicht, die lustigen Streiche von Till Eulenspiegel. Er backte zum Beispiel in einer Braunschweiger Bäckerei Eulen und ...

Jugendliche bei Dreharbeiten. Foto: ganz schön anders

Kurzfilmwettbewerb zur Klimakrise

Der inklusive Kurzfilmwettbewerb „ganz schön anders“ geht in die nächste Runde. Das Projekt von Blickwechsel e. V. - dem Verein für Medien- und Kulturpädagogik in Göttingen mit Markus Götte vom Königsworth Medienbüro Hannover startet für 2021/2022 unter dem Motto „ganz schön WILDE ZEITEN“. Schülerinnen und Schüler, die sich beteiligen wollen, haben mit der Anmeldung Zeit bis zum 15. Oktober.

Jugendliche der 7. bis 10. Klassen können mit Unterstützung Kurzfilme für sie relevante Themen wie beispielsweise die Klimakrise, Corona oder Fake News drehen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten dafür ein kostenloses Online-Filmcoaching, lernen unter anderem, wie sie ein Drehbuch erstellen können. Gedreht wird mit Smartphones und Tablets. Zusätzlich gibt es Workshops für die die Jugendlichen begleitenden Lehrkräfte.

Hauptgewinn ist eine Reise nach Berlin und der Besuch des Filmparks Babelsberg. Die Filmlänge darf maximal fünf Minuten betragen. Die fertigen Kurzfilme müssen bis zum 15. Februar 2022 eingereicht werden. Eine Jury um die Filmproduzentin und Schauspielerin Julia Dordel wählt dann die besten Filme aus. Die Top Ten werden bei der Siegerehrung im Astor Kino in Hannover gezeigt.

Projektpartner in Braunschweig ist das Medienzentrum der Stadt (Telefon: 0531/470-2429 oder -3863; E-Mail: geraeteverleih@braunschweig.de). Dort können Schulklassen Filmtechnik ausleihen und zusätzliche Hilfe beim Schnitt bekommen. Gefördert wird das Projekt unter anderem durch die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz (SBK).

Mehr unter: www.ganz-schoen-anders.org
Telefon: 0511/165-80334