Startseite Autor Beiträge von Henning Noske

Henning Noske

Petra Scholz-Marxen (links), Geschäftsführerin und Koordinatorin des Vereins Hospizarbeit Braunschweig, unterhält sich am Infostand auf dem Kohlmarkt mit ihrem Gast Katrin Sopper, im Hintergrund ist die ehrenamtliche Mitarbeiterin Ann-Kathrin Lumpe ebenfalls in Gesprächen. Foto: Bernward Comes

Am Welthospiztag auf dem Kohlmarkt in Braunschweig gab es viel Lob für die Ehrenamtlichen. Wir sprachen mit Geschäftsführerin Petra Scholz-Marxen.

Ines Geipel: „Die Einheit war ein riesiger Glücksfall. Es geht nicht, dass wir sie verspielen.“ Foto: Amac Garbe

Ein Gespräch mit Lessing-Preisträgerin Ines Geipel über verdrängte Erfahrungen, den Osten und die AfD.

Zugmarschall Gerhard Baller (links) und Wagenbauer Torsten Koch blicken auf den Mini-Schoduvel. Foto: Bernward Comes

Der traditionelle Rosenmontagsumzug fällt in diesem Jahr angesichts der Corona-Pandemie aus. Doch für eine digitale Alternative haben die Braunschweiger Karnevalisten bereits gesorgt ... 

Jörg Benecke öffnet für uns seine Tresore in Salzdahlum im Landkreis Wolfenbüttel. Foto: Henning Noske

Bei Jörg Benecke werden historische Aktien und Wertpapiere versteigert. Das ist auch ein Stück Wirtschaftsgeschichte.

Engagiert für das Projekt „Löwenschlau“: Andrea Naumann, Erika Borek und Ursula Hellert. Foto: Henning Noske

Richard-Borek-Stiftung und New-Yorker-Stiftung Friedrich Knapp fördern das Projekt „Löwenschlau“. Es bringt Diagnostik und Therapie bei Leseschwäche von Klasse 1 an in die Grundschule.

Großer Büttenabend der Braunschweiger Karnevalgesellschaft in der Stadthalle 2019. Foto: Peter Sierigk

Die Karnevalsaison nähert sich ihren Höhepunkten. Das diesjährige Motto lautet: „Braunschweig – weltoffen und international, so ist auch unser Karneval“.

Immer ein Magnet für die Region: Klosterkirche Riddagshausen, hier beim Ökumenischen Pilgertag 2017. Foto: Henning Noske

Förderverein Naturschutz und Bürgerschaft zieht Bilanz und erhebt Forderungen. Die Landeskirche soll die Pfarrstelle sichern.

„Alte Bekannte“ am Kaiserdom

Mit ihrer „Bunte Socken“-Tour kommt die A-capella-Band „Alten Belkannte“ am 5. und 6. August nach Königslutter und gibt gleich zwei Konzerte im Rahmen der „Sommernacht am Kaiserdom“. Im Mittelpunkt des aktuellen Tourprogramms stehen die Songs des Ende 2020 erschienen Albums „Bunte Socken“. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen der Region. Veranstalter ist die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz mit den Partnern AWO Psychiatriezentrum Königslutter und der Stadt Königslutter. Die „Alten Bekannten“ sind die Nachfolger der Kultband „Wise Guys“, die sich 2018 um Texter und Komponist Daniel Dickopf formiert hat.

Ihre dritte erfolgreiche CD schaffte es bis auf Platz 14 der deutschen Album-Charts. Die Songs konnten wegen der Corona-Pandemie bislang selten live gespielt werden, umso mehr freut sich die Band auf ihre Auftritte vor der historischen Kulisse des Kaiserdoms. Im Repertoire hat die Band auch Lieder ihrer beiden ersten CDs „Wir sind da!“ (2017) und „Das Leben ist schön“ (2019/Platz 9 in den deutschen Album-Charts). Die „Alten Bekannten“ werden zudem auch Songs aus dem Fundus der früheren „Wise Guys“ performen.

Die Sommernächte am Kaiserdom (jeweils 18-23 Uhr) überzeugen stets mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm auf vier Bühnen im romanischen Dom, im Kreuzganghof, im Refektorium des ehemaligen Klosters sowie im Berggarten. Das musikalische Spektrum reicht von Klassik bis Pop. Neben den „Alten Bekannten“ treten unter anderem Mad Hatter’s Daughter, das Kaiser Quartett, Wildes Holz und viele weitere Mitwirkende auf. Walk Acts bieten kurzweilige Erlebnisse zum Lachen und Staunen. Die Sommernächte stehen unter dem Motto „magisch, musisch und märchenhaft“.