Startseite Autor Beiträge von Team der-loewe

Team der-loewe

Die neue Ausgabe des „Vier Viertel Kult“ ist erschienen. Die Vierteljahresschrift der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz (SBK) setzt sich im Schwerpunkt mit dem Thema „Erde“ auseinander. Darüber hinaus gibt es wied...

Das Audienzzimmer im Schlossmuseum. Foto: Schlossmuseum/Küstner

Am 7. Dezember 2019 um 14 Uhr lädt das Schlossmuseum Braunschweig zum Weihnachtssingen mit der Singer-Songwriterin Maren Schaefer ein. Sie wird mit den Besucherinnen und Besuchern am zweiten Adventswochenende bekannte Weihnachtslieder singen und mit der Gitarre begleiten. Die musikalische Tour durch die festlichen Museumsräume klingt im Thronsaal aus.

video

Das erfolgreiche Tanzprojekt des Staatstheaters Braunschweig für jedermann feiert ein kleines Jubiläum. „tanzwärts“ findet bereits zum fünften Mal statt. Die aktuelle Inszenierung „Baugefühl“ ist dabei etwas ganz Besonde...

VIER VIERTEL KULT HERBST 2019 - Vierteljahresschrift der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

Die neue Ausgabe des „Vier Viertel Kult“ ist erschienen. Die Vierteljahresschrift der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz (SBK) setzt sich im Schwerpunkt mit dem Thema „Sammlungen“ auseinander.

Keith Richards als Figur von Marina Schmiechen. Foto Stiftung Prüsse / Katalog

Die Stiftung Prüsse zeigt in der Jakob-Kemenate und der Kemenate Hagenbrücke bis zum 31. Januar die satirisch-witzigen Figuren von Martina Schmiechen. Die gebürtige Hamburgerin hat sich auf „schräge Typen“ versteift, und so heißt auch die Ausstellung ihrer skurrilen Skulpturen, bei deren Anblick man nicht umhinkommt, zu schmunzeln. Weitere ihrer Figuren sind in der Stadthalle und im Hauptbahnhof zu sehen.

Stimmungsvolles Ambiente auf dem Schlosshof. Foto Museum Schloss Fürstenberg

Am ersten Adventswochenende findet vom 29. November bis 1. Dezember auf Schloss Fürstenberg der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Die märchenhafte Kulisse des Schlosses, festlich erleuchtete Bäume, liebevoll dekoriert...

„The problem of being romantic“ von Julian Behm und Jonas Habrich.

Mit „The problem of being romantic“ zeigt der Kunstverein Wolfenbüttel vom 12. November bis zum 15. Dezember eine Ausstellung mit Arbeiten von Julian Behm und Jonas Habrich. Julian Behm (Düsseldorf) und Jonas Habrich (Kö...

Die Jonas-Weigel-Orgel. Foto: Michael Künne

Bis zum 10. November finden die 25. Schöninger Orgeltage in der St. Vincenz-Kirche statt. Es stehen von Montag (4. November) bis Sonntag fünf Konzerte auf dem Programm.

Die Druckgrafik von Lyonel Feiniger zeigt die Dorfkirche von Gelmeroda. Foto: Schlossmuseum

Das Schlossmuseum Braunschweig lädt am 6. November (18.30 Uhr) zum ersten Vortrag aus dem Begleitprogramm der aktuellen Sonderausstellung „Gesellschaft der Freunde junger Kunst“ ein. Kunsthistorikerin Gloria Köpnick vom Landesmuseum Oldenburg gibt Einblicke in ein faszinierendes Netzwerk der Moderne und thematisiert Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den modernen Kunstvereinen in Oldenburg und Braunschweig in den 1920er Jahren. Im Rahmen ihrer 2017 begonnenen Doktorarbeit an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg untersucht sie die „Vereinigung für junge Kunst (1922-1933)“.

Foto: Haus der Braunschweigischen Stiftungen.

Während das Thema „Weibliche Führungskräfte“ in Politik und Wirtschaft weit oben auf der Agenda steht, wird es im gemeinnützigen Sektor bisher wenig behandelt. „Nur 3 von 35 der größten deutschen Stiftungen werden von Frauen geleitet“, sagt Felix Oldenburg (Generalsekretär Bundesverband Deutscher Stiftungen).

Keith Richards als Figur von Marina Schmiechen. Foto Stiftung Prüsse / Katalog

Marina Schmiechens „schräge Typen“

Die Stiftung Prüsse zeigt in der Jakob-Kemenate und der Kemenate Hagenbrücke bis zum 31. Januar die satirisch-witzigen Figuren von Marina Schmiechen. Die gebürtige Hamburgerin hat sich auf „schräge Typen“ versteift, und so heißt auch die Ausstellung ihrer skurrilen Skulpturen, bei deren Anblick man nicht umhinkommt, zu schmunzeln. Weitere ihrer Figuren sind in der Stadthalle und im Hauptbahnhof zu sehen.

Marina Schmiechen gewährt bei Künstlerführungen am 27. November und am 4. Sowie 13. Dezember jeweils um 15 Uhr in der Jacob-Kemenate besondere Einblicke in ihre Arbeit. Ihre Figuren aus Ton lässt sie an der Luft trocknen und bemalt sie dann mit Aquarellfarben. Jeder „Schräge Typ” ist ein Unikat. Der Eintritt zu den Künstlerführungen beträgt 10 Euro pro Persion.

Die Figuren sind schmal, dürr, stehen auf wackeligen Beinen und weisen überzeichnete Äußerlichkeiten auf. Die meisten von ihnen haben populäre Vorbilder. Udo Lindenberg zum Beispiel oder Kieth Richards, Angela Merkel oder die Queen, Meister Yoda oder Donald Trump. Aber in der Welt von Marina Schmiechen tummeln sich eben nicht nur Promis, Popikonen und Politiker, sondern auch Kunstfiguren wie das sprichwörtliche „Arme Würstchen“, eine Figur in einem Hotdog.

Zu der Ausstellung ist der Katalog „Schräge Typen in Braunschweig“ erschienen. Herausgeber ist die Stiftung Prüsse
Ausstellungsorte und Öffnungszeiten

Jakob-Kemenate: Montag bis Sonnabend von 11 bis 17 Uhr und sonntags von 12 bis 17 Uhr (Eiermarkt 1 B, 38100 Braunschweig)
Eintritt: 5 Euro (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Kemenate Hagenbrücke: Montag bis Sonnabend von 11 bis 17 Uhr und sonntags von 12.15 bis 17 Uhr (Hagenbrücke 5,38100 Braunschweig)
Eintritt: 5 Euro(Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Stadthalle: Geöffnet bei öffentlichen Veranstaltungen (Leonhardplatz, 38102 Braunschweig)

Hauptbahnhof: Willy-Brandt-Platz 1, 38102 Braunschweig
Eintritt: 5 Euro (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei)