Startseite Tags Beiträge getaggt mit "Hospiz Stiftung für Braunschweig"

Hospiz Stiftung für Braunschweig

Petra Gottsand und Erika Borek (von links) begrüßten 60 Frauen zum Empfang im Hospiz am Hohen Tore. Svetlana Kundish (3.v.l.), Kantorin der Jüdischen Gemeinde Braunschweig, und Patrick Farrell, der sie auf dem Akkordeon begleitete, sorgten für die musikalische Untermalung. Foto: Der Löwe

Hospiz Am Hohen Tore hat ein spezielles Informationsprojekt für Menschen mit Migrationshintergrund gestartet. Ohne ehrenamtliche Mitarbeit und die Spendenbereitschaft vieler wäre das Hospiz Am hohen Tore nicht in der ...

Tanzen zur Lieblingsmusik der Professoren bei profs@turntables für einen guten Zweck. Foto: Leo-Club

Seit vier Jahren ruft der Leo-Club Braunschweig Professoren an die DJ-Pulte. Der Erlös der Veranstaltung wird gespendet – jetzt übergab der Verein Schecks an die Hospiz Stiftung für Braunschweig und die Kinderklinik Holw...

Erika Borek, Maria Eckhardt, Nicole Rudi, Petra Gottsand, Dr. Andrea Hanke (von links) während des Neujahrsempfangs für Damen. Foto: Anke Meyer

Hospiz Stiftung für Braunschweig lud zum 11. Neujahrsempfang für Damen. Braunschweigs Sozialdezernentin Dr. Andrea Hanke hob in ihrem Gastvortrag während des elften Neujahrsempfangs für Damen der Hospiz Stiftung für B...

Beim Empfang: (von links) Petra Gottsand, Sybille Hempel-Abromeit, Prof. Annelie Keil, Erika Borek. Foto: Thomas Ammerpohl

Hospiz Stiftung für Braunschweig lud zum 10. Jahresempfang für Damen. Vor zehn Jahren wurde das Hospiz am Hohen Tore eröffnet. Um den Bau und Betrieb zu ermöglichen, wurde bereits zwei Jahre zuvor die Hospiz Stiftung ...

Erika Borek (stehend rechts), Vorsitzende der Hospiz Stiftung für Braunschweig, mit (von links) Referentin Renate Kastrowsky-Kraft und Hospiz-Leiterin Petra Gottsand. Foto: Anke Meyer

Hospiz Stiftung für Braunschweig lud zum 9. Jahresempfang für Damen. Bürgerschaftliches Engagement ist keine Selbstverständlichkeit – nicht im Sport- oder Kunstverein, nicht in politischen Parteien oder in Kirchengem...

Blickten zurück auf 10 Jahre Hospiz Stiftung für Braunschweig (v.l.nr.): Pastor Friedhelm Meiners, Erika Borek (Stiftungsvorsitzende), Gabriele Stülb und Cornelia Seifert (beide vom Verein Hospizarbeit Braunschweig e.V.) sowie Norbert Velten und Petra Gottsand (Geschäftsführer der Hospiz Braunschweig gGmbH). Foto: Frank Gottsand-Groß

Hospiz Stiftung für Braunschweig feierte mit einem Festgottesdienst ihr zehnjähriges Bestehen. Pastor Friedhelm Meiners hob in seiner Ansprache hervor, dass die Hospiz Stiftung für Braunschweig den roten Faden für das...

Der Neujahrsempfang der Hospiz Stiftung für Braunschweig fand im Hospiz Am Hohen Tore statt. Foto: Hospiz Braunschweig/Nina Stiller

Hospiz Stiftung für Braunschweig feiert zehnjähriges Bestehen – Erika Borek lud zum 8. Neujahrsempfang für Damen. Erika Borek, Vorstandsvorsitzende der Hospiz Stiftung für Braunschweig, lud zum bereits achten Mal zum ...

video

Deutsches Ärzteorchester spielte im Staatstheater zugunsten der Hospiz Stiftung für Braunschweig. Den ganzen Artikel finden Sie hier: Zum Artikel

video

Deutsches Ärzteorchester spielte im Staatstheater zugunsten der Hospiz Stiftung für Braunschweig. Das Benefizkonzert des Deutschen Ärzteorchesters zugunsten der Hospiz Stiftung für Braunschweig war ein schöner Erfolg....

Violinistin Dr. Gabriele Streicher während eines Konzerts in Hamburg. Foto: privat

Dr. Gabriele Streicher holt 68 ihrer Kollegen zum Benefiz-Sinfoniekonzert ins Staatstheater. Noch probt jeder Musiker des Deutschen Ärzteorchesters zu Hause für sich alleine. In München, Köln oder Berlin, in Schleswig...

Foto: Blick in die Ausstellung „Im Jahr der Hasen“. Foto: Die Braunschweigische Stiftung

Ausstellungen im Atelier Geyso20

Noch bis zum 18. April ist die Ausstellung „Im Jahr der Hasen“ im Atelier Geyso20 in der Geysostraße 20 in Braunschweig zu sehen. Der Braunschweiger Künstler Denis Stuart Rose zeigt seine Skulpturen in überbordender Fülle. Im Laufe mehrerer Jahre entstand diese Werkgruppe, die nun erstmals präsentiert wird.

Künstler des Ateliers Geyso20 erarbeiteten im Dialog mit Denis Stuart Rose in einem Workshop mittels Gasbeton und Speckstein den „Hasen“, mitunter als hintersinnigen Kommentar zu dem Tier, das in seiner Abstraktion als Spielzeug fester Bestandteil der Populärkultur ist.

Das Atelier Geyso20 der Lebenshilfe Braunschweig gibt Menschen mit Beeinträchtigung die Möglichkeit, künstlerisch zu arbeiten. Dort entsteht Outsider Art  außerhalb gängiger Strömungen. Weitere Ausstellungen folgen in diesem Jahr mit der „Sammlung Demirel“ vom 14. Juni bis 9. August sowie dem Projekt „Berthold Beier“ vom 25. Oktober bis zum 20. Dezember.

Im Rahmen der Ausstellung hält Prof. Dr. Andreas Bee am Donnerstag (11. April) um 19 Uhr in seinem Atelier (Bulmenstraße 36) den Vortrag „Schräge Vögel - über das stimulierende Wechselspiel zwischen Zwangshaltung und Kunstwollen“.

Die Aufmerksamkeit für diese „Kunst jenseits der Kunst“ ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Für die Kultur einer Stadt bedeutet die Präsenz dieser Kunst eine zeitgemäße Bereicherung und speziell für Braunschweig eine Abrundung des vielfältigen Kunstangebotes. Die Galerie Geyso20 der Lebenshilfe Braunschweig plant für das Jahr 2019 drei Ausstellungsprojekte: Den Auftakt macht nun das dialogische Ausstellungsprojekt „Im Jahr des Hasen“ vom 22.02.2019 bis zum 19.04.2019, es folgt die Ausstellung „Sammlung Demirel zu Gast in Geyso20“ vom 14.06.2019 bis zum 09.08.2019 und endet mit dem dritten Ausstellungsprojekt „Berthold Beier“ vom 25.10.2019 bis zum 20.12.2019.