Startseite Autor Beiträge von Rosemarie Garbe

Rosemarie Garbe

Dieter Brinkmann betreut die Pilgerherberge in der Lehndorfer Pfarrscheune. Dort kümmert er sich ums Wohlergehen der Pilger und bietet Informationen.

Diagnose Krebs: Die Kinderoase am Städtischen Klinikum Braunschweig ist neuer Anlaufpunkt für die ganze Familie.

Familienhebammen des Pädagogisch-Psychologischen Therapiezentrums betreuen Eltern mit Unterstützungsbedarf.

„Innowalk“ erhöht die Herzfrequenz, verbessert die Durchblutung, macht Gelenke beweglicher und hält die Muskulatur elastisch.

Kunstverein Jahnstraße versendet Kunstschachteln an Kinder.

Der Haflinger Franz lässt sich ganz geduldig von Imini und Lea striegeln. Foto: Rosemarie Garbe

Einmal im Mittelpunkt stehen: Geschwister schwerkranker Kinder profitieren von Reitstunden in Querum.

Gleich geht’s los: Sabine Niemczyk mit letzten Vorbereitungen, Schauspielerin Silke Stephan und Theaterpädagogin Carla vom Hoff. Foto: LOT

Ein Film des LOT-Theaters verhilft Kindern in der Corona-Krise zu mehr Lebensfreude.

Penni gibt Pfötchen. Foto: Kroschke Kinderstiftung

In der Grundschule Remlingen verändert die Hündin das soziale Miteinander sehr positiv.

: Viel Platz zum Toben: der große Garten hinter dem alten Fachwerkhaus. Foto: Rosemarie Garbe

Hof Martin des Pädagogisch-Pschychologischen Therapie-Zentrum bietet Kindern aus schwierigen Familienverhältnissen ein neues Zuhause.

Probedruck zu Goyas Disparates

Das Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig freut sich über eine besondere Neuerwerbung: Ein seltener Probedruck zu Francisco de Goyas „Los Disparates“ konnte durch Mittel des Freundeskreises des Herzog Anton Ulrich-Museums in die Sammlung aufgenommen werden. Von sofort an bereichert er auch die aktuelle Sonderausstellung „Goya. Im Labyrinth der Unvernunft – Der Zyklus Los Disparates“, die noch bis zum 04. August 2024 zu sehen ist.

Während der Vorbereitungen für die Sonderausstellung entdeckte Thomas Döring, Ausstellungskurator und Leiter des Kupferstichkabinetts, bei dem Besuch einer Pariser Kunstmesse den besonders seltenen Probedruck. Galt die Goya-Sammlung im Herzog Anton Ulrich-Museum bisher bereits als eine der umfangreichsten und qualitativ hochwertigsten in Deutschland, bedeutet die Neuerwerbung einen weiteren Schritt hin zu einer Referenzsammlung.
Der Probedruck stammt aus einer renommierten Privatsammlung in den USA und wurde 2014 beim Auktionshaus Christie’s in New York versteigert. Er ergänzt den bereits im Museum vorhandenen frühen Probedruck zu den „Disparates“, der durch die Initiative von Christian von Heusinger (1928–2023), ehemaliger Leiter des Kupferstichkabinettes, in den 1980er Jahren für das Museum gewonnen werden konnte – ebenso wie alle vier Radierzyklen Goyas in den jeweils ersten Ausgaben.