Startseite Tags Beiträge getaggt mit "Gerd Biegel"

Gerd Biegel

Das Kolonialdenkmal an der Jasperallee. Tafeln informieren über die Hintergründe. Foto: Der Löwe

Gespräch mit Prof. Gerd Biegel über Sinn und Zweck von Denkmälern in der heutigen Zeit unter dem Gesichtspunkt von „Black Lives Matter“.

Militärfahrzeuge der US-Armee auf dem Burgplatz am 12. Juni 1945. Am Veltheimschen Haus hängt die britische Flagge. Foto: Stadtarchiv Braunschweig, H XVI H I (1945)

Vor 75 Jahren endete in Braunschweig der Zweite Weltkrieg: Kapitulation im Polizeibunker an der Münzstraße.

Darstellung von Richenza im Kaidserdom Königslutter. Foto: SBK/Andreas Greiner Napp

Wanderausstellung „frauenORTE Niedersachsen – über 1000 Jahre Frauengeschichte“ kommt vom 1. bis zum 28. Februar in den Kaiserdom nach Königslutter.

Gerd Biegel (rechts) wurde als Präsident wiedergewählt und für 25 Jahre ehrenamtlichen Vorsitz der Internationalen Raabe-Gesellschaft von Madleen Podewski und Andreas Blödorn geehrt. Foto: Internationale Raabe-Gesellschaft

Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2019 wird am 3. November an Norbert Scheuer für seinen Roman „Winterbienen“ verliehen.

Das Gauß-Denkmal. Archivfoto: Peter Sierigk

Der Internationaler Kreis der Carl Friedrich Gauß Freunde nähert sich am 242. Geburtstag in einer neuen Veröffentlichung „Johanna und C.F. Gauß – Begegnungen der besonderen Art“ den Gefühlen und Ängsten des großen Mathematikers und Braunschweigers.

Die Delegation des Arbeiter- und Soldatenrats mit August Merges (3.v.l.) nahm die Abdankung des Herzogs entgegen. Foto: IBR

Das Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte und das Stadtarchiv Braunschweig veranstalten am 21. und 22. September ein regionalgeschichtliches Symposium zur Zeit der November-Revolution in Braunschweig. Am 8...

Diorama stellt die Schlacht gegen Napoleon nach. Foto: Museum Hassenhausen

Gedenkstätte, die an den Tod des Braunschweigischen Herzogs Carl Wilhelm Ferdinand bei der Schlacht gegen Napoleon erinnert, wird saniert. Das Museum Hassenhausen erinnert an die berühmte Doppelschlacht bei Jena und A...

Szenenfoto mit (von links) Hans Stallmach, Kathrin Reinhardt, Ronald Schober. Foto: Klaus G. Kohn

Das Theater Zeitraum widmet dem von den Nationalsozialisten verfolgten früheren SPD-Abgeordneten im Braunschweigischen Landtag und Leiter des Naturhistorischen Museums eine dokumentarische Aufführung. Der Ort macht di...

Der Remer-Prozess in Braunschweig sorgte für Aufsehen (links). Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (rechts). Fotos: IBR

Institut Braunschweigische Regionalgeschichte bietet Führungen durch die Ausstellung über den legendären Generalstaatsanwalt, der im Remer-Prozess die Männer und Frauen des 20. Juli 1944  als Widerstandskämpfer gegen das...

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen ist Schauplatz des 1. Stiftungs-Speed-Datings. Foto: Haus der Braunschweigischen Stiftungen

Speed-Dating der Stiftungen

Am 1. Oktober (15 Uhr), dem europaweiten Tag der Stiftungen, stehen Experten von Braunschweiger Stiftungen im Haus der Braunschweigischen Stiftungen für Fragen rund um das Thema „Stiften“ zur Verfügung. Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation ist das Speed-Dating im Vergleich zum Vorjahr reduziert. Behandelt werden folgende Themen:

  • „Tolles Projekt – keine Kohle? Wie Stiftungen unterstützen (Raphaela Harms, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz)
  • „Ihre Stiftung in guten Händen! Verwaltung von Treuhand- und rechtsfähigen Stiftungen“ (Axel Richter, Die Stiftungspartner GmbH)
  • „Was gilt es zu beachten: Erbschaft, Terstamentsvollstreckung, Vollmachtübernahme“ (Bettina Krause, Bürgerstiftung Braunschweig)
  • „Engagement – das Mehr im Leben“ (Nina Voß, Bürgerstiftung Braunschweig)
  • „Digitalisierung in aller Munde – Womit fange ich bloß an?“ (Insa Heinemann, Haus der Braunschweigischen Stiftungen)

Die Experten geben in jeweils 15-minütigen Runden Auskunft. Die Veranstaltung ist auf maximal 30 Personen begrenzt. Eine Anmeldung ist unter https://das-haus-der-braunschweigischen-stiftungen.de/ erforderlich.

Der Tag der Stiftungen soll deutlich machen, wie viele unterschiedliche Stiftungen existieren, was sie und die Menschen dahinter durch ihr Engagement bewirken und welche Beiträge sie für die Gesellschaft leisten. Im Braunschweigischen Land gibt es mehr als 400 Stiftungen.

Kontakt:

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen
Löwenwall 16
38100 Braunschweig

Telefon: 0531-27359-59
E-Mail: info@das-haus-der-braunschweigischen-stiftungen.de