Startseite Autor Beiträge von Ralph-Herbert Meyer

Ralph-Herbert Meyer

Immer spannend: ein Besuch bei Kunstschaffenden. Foto: Die Braunschweigische Stiftung

80 Künstlerinnen und Künstler gewähren einen Blick in ihre Ateliers. Wie sieht es in den Ateliers von Kunstschaffenden wirklich aus? Wie arbeitet eigentlich ein Maler, ein Bildhauer? Diese Fragen beantwortet das Kunst...

Georges Grosz, Christus am Kreuz mit Gasmaske (1928), ©Estate of George Grosz, NJ / VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Stiftung Prüsse zeigt vom 25. September bis 22. November Gemälde, Grafiken und Skulpturen von so berühmten Künstlern wie Max Beckmann, Marc Chagall, George Grosz, Günter Grass und den beim Terroranschlag in Paris ermorde...

video

Die Dr. Scheller Stiftung ermöglicht paläontologische Grabungen des Naturhistorischen Museums Braunschweig nahe Schandelah und entwickelt einen neuen Geopunkt. Der übergeordnete Geopark Harz.Braunschweiger Land.Ostfal...

Tobias Henkel, Beiratsvorsitzender der Helmstedter Universitätstage und Direktor der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, während der Eröffnung im vergangenen Jahr. Foto: Andreas Greiner-Napp

Helmstedter Universitätstage bieten vom 24. bis 27. September ein umfangreiches Programm an Vorträgen und Diskussionsrunden. Der „Kontrollpunkt Helmstedt“ war von 1945 bis zur Grenzöffnung 1989 Symbol für die Teilung...

Am Löwenwall ließen die Stadtfinder hunderte von Luftballons steigen. Foto: Justus Zeemann

Ungewöhnlicher Mix aus Stadtrundgang und Kulturevent begeistert immer mehr Menschen. Wenn ein Projekt seine Teilnehmerzahl bereits beim dritten Termin mehr als verfünffacht, dann kann das fraglos als Beginn einer fei...

art-big-1col

Regionalstelle Politische Bildung der Volkshochschule Braunschweig entwickelt nach dem gelungenen Aktionstag „Flucht und Migration“ Workshops für Schulen. Kein Tag vergeht zurzeit, an dem die Nachrichten in TV oder Ra...

video

Ein Rundgang mit Direktor Professor Dr. Jochen Luckhardt durch das Herzog Anton Ulrich-Museum kurz vor Abschluss der insgesamt mehr als 32 Millionen Euro teuren Modernisierung. Braunschweig freut sich nach Jahren der ...

video

Schloss Fürstenberg lockt Besucher mit seiner neuen Aussichtsplattform 80 Meter über der Weser und einer Sonderausstellung über Wilhelm Wagenfeld, einem der bedeutendsten deutschen Produktdesigner. In diesem Sommer gi...

Die 9. Braunlager Maikonzerte präsentierten renommierte Künstler Foto: Christian Konrad

Die Braunschweigische Stiftung legt ihren Jahresbericht 2014 vor: Knapp 700.000 Euro flossen in Förderprojekte. Der Blick auf den frisch erschienen Jahresbericht 2014 macht die Veränderung sofort deutlich. Oben links ...

Blick in das Depot des Braunschweigischen Landesmuseums. Foto: Braunschweigisches Landesmuseum

Es geht der Richard Borek Stiftung um die Lagerbestände in den drei braunschweigischen Museen. Sie sollen restauriert, fachgerecht gelagert und im Idealfall auch wieder für die Öffentlichkeit zugänglich werden. Die Ho...

Im Schlossmuseum Braunschweig sind die Briefmarkenbögen „Residenzschloss Braunschweig“ (Erstausgabe 2015) und „10 Jahre Schloss Braunschweig“ (Erstausgabe 2017) wieder erhältlich. Foto: Schlossmuseum

Schloss-Briefmarken wieder erhältlich

Im Schlossmuseum Braunschweig sind die Briefmarkenbögen „Residenzschloss Braunschweig“ (Erstausgabe 2015)  und „10 Jahre Schloss Braunschweig“ (Erstausgabe 2017) wieder erhältlich. Sie sind mit aktuellem Porto nachgedruckt worden. Der Wert der Briefmarken wurde auf 80 Cent angepasst, weil die Post das Porto zum 1. Juli 2019 erhöht hatte.

Der Preis pro Briefmarkenbogen beträgt 8 Euro und entspricht damit dem Nominalwert ohne Produktionskosten. Die Briefmarkenbogen sind im Rahmen des Post-Angebots „Briefmarke individuell“ aufgelegt worden. Die Bögen sind auch im Ladengeschäft „Borek am Dom“ erhältlich.

Als Motive für den Briefmarkenbogen „Residenzschloss Braunschweig“ dienen das Residenzschloss selbst, der Portikus, die Brunonia, die Quadriga, der Thronsaal, der Kopf des Reiterstandbilds vom „Schwarze Herzog“, der Prunksessel mit Pferdeköpfen, die Tapete im Thronsaal, das Jugendbildnis von Herzog Wilhelm und das Porträt von Herzogin Marie.

Der Briefmarkenbogen „10 Jahre Schloss Braunschweig“ zeigt ein Luftbild des Schlosses, den Portikus, das Reiterstandbild von Herzog Carl Wilhelm Ferdinand sowie verschiedene Details wie Säulen, Bauschmuck und Reliefs. Auf der Rückseite beider Bögen finden sich kompakt formulierte Erläuterungen zu den jeweiligen Motiven.